Wie alles begann...

...oder wie wir verzaubert wurden!

 

 

 

 

 

 

 

 

Man kann auch ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht.

(Heinz Rühmann)

Wie ein kleiner Cavalier unser Leben verändert!

Im Jahr 2008 begegnete ich meinem ersten Cavalier King Charles Spaniel, in Nordrhein Westfalen. Ich war dort in meiner alten Heimat zu Besuch und schlenderte gemütlich mit meiner Familie über den Kamener Flohmarkt, da machte meine Schwester mich auf einen entzückenden, kleinen Hund aufmerksam.

„Was ist denn das, für ein süßer Kerl…?“ Ich war hin und weg von dem süßen, langhaarigen Hund, ca. 30 cm hoch, in den Farben black&tan, jedoch mit einem weißen Kragen. (Das es bestimmte Farbschläge gibt, war mir damals natürlich nicht bekannt).

Ich sprach die Besitzerin an, die mir freundlich Auskunft gab, was für eine liebenswerte Rasse es sei und das die Rasse Cavalier King Charles Spaniel heiße. Ich konnte mir diesen ellenlangen Namen nicht merken, hatte aber die Quittung vom Tanken für die Heimreise noch in der Hosentasche und schrieb es mir gleich auf… Cavalier King Charles Spaniel!

Dass ich diesen kleinen Tankzettel nicht mehr habe ärgert mich sehr, da dieser „zerknüllte Wisch“ der Anfang eines neuen Kapitels in meinem Leben werden sollte.

Aber auch das wusste ich damals nicht.

Ich fuhr wie geplant am selben Tag heim –zurück nach Bayern- wo ich seit 1989  mit meiner Familie lebe.

Kaum durch die Tür machte ich mich gleich auf ins Internet und begann zu recherchieren. Alles wollte ich wissen, über diese liebenswerte Rasse dem Cavalier King Charles Spaniel (abgekürzt CKCS).

Ich muss dazu sagen, dass ich schon immer einen Hund haben wollte, mich jedoch für keine Rasse so richtig entscheiden konnte. Vor allem seit wir vor 5 Jahren in unser eigenes Einfamilienhaus gezogen waren, bot es sich ja förmlich an, sich einen kleinen Vierbeiner nach Hause zu holen. Ich hatte auch die Zeit, aber wie gesagt…mir war bis dato kein Hund begegnet, bei dem ich sagen konnte „Der ist es!"

Alles was ich über den CKCS las….“Ein toller Hund für Ersthundebesitzer: " anhänglich, freundlich, verspielt, intelligent, verschmust, trotzdem sportlich und furchtlos ohne Aggressionen zu zeigen…und, und, und…"

Das ist genau mein Hund! Ich war begeistert.

 

Gesagt, getan! Nein, so schnell ging es dann auch wieder nicht. Ich suchte über den VDH (Verband für das Deutsche Hundewesen) nach Züchtern in meiner Nähe…

…oh je...ich  musste feststellen…Cavalierwelpen aus einer vernünftigen Zucht gibt’s nicht wie Sand am Meer.

Vor allem einen CKCS-Züchter zu finden der mal eben ums Eck wohnt erwies sich echt als Herausforderung.. Für mich war aber klar, dass ich ausschließlich einen Hund, der mit den Auflagen des VDH´s gezüchtet wurde haben möchte, weil es mir sehr am Herzen lag…dass die Gesundheit meines zukünftigen Cavalieres absolute Priorität hat.

So stellte ich fest, dass es genau 3 Vereine gibt, die unter dem VDH züchten. Den ICC (Internationaler Club für Cavalier-King-Charles-Spaniel e.V) den CCD (Cavalier King Charles Spaniel Club Deutschland e.V) und den VK (Verband Deutscher Kleinhundezüchter e.V.).

Fündig wurde ich dann im ICC (Internationaler Club für Cavalier-King-Charles-Spaniel e.V)….beim Zwinger Annabell´s Dream CKCS  in….ehm… nicht mal eben um´s Eck…, sondern in Nordrhein Westfalen in Ennepetal bei Petra und Jürgen Falkenroth.

Na, was soll´s, also wieder ab in die alte Heimat.

Die Zuchthündin die den B-Wurf in ihrem Bäuchlein trug, hieß Blue Magic´s C. Ronja und es war noch nicht klar, wieviele “B-chens“ letztendlich dabei herauskamen.

Der erlösende Anruf, kam am 16. Oktober 2009 von Petra: “Anja, es sind 3 Rüden in b&t gekommen, dann eine Stunde nichts…. und dann habe ich Ronja angebetet, bitte eine Hündin….und endlich kam sie…die b&t Hündin Bella Befane!“

Ich habe erstmal geheult vor Freude, kam mir vor als wäre ich gerade zum dritten mal Mutter geworden und konnte mein neues „Mutterglück“ kaum fassen.

Dann hieß es -stundenlange Telefonate mit Petra, Besuche bei den Falkenroths.

Besichtigungen der Mutterhündin Ronja und der Welpen. Und vor allem warten…warten und nochmals warten.

Sie glauben nicht, wie lange 9 Wochen werden können, wenn es darum geht auf seinen Wunsch Cavalier zu warten!

Letztendlich hat sich all die Warterei gelohnt! Ich bekam mein „Wunschmädchen“ in black&tan und war der glücklichste Mensch der Welt.

Die Wartezeit füllte ich mit allem möglichen Zeug für den neuen Mitbewohner.

2 Hundekörbchen, 3 Decken, ein Halsband + Leine für Sonntags, eine für Alltags, eine passend zum Dirndl… Jeweils als 2 m Leine und als Flexi-Leine –man muss ja schließlich flexibel sein-!

2 Näpfe aus Porzellan (passend zu den Fliesen), 1 aus Kunststoff in pink, noch 2 als Ersatz in rot… und eine extra ausklappbar für Bergtouren. Ein paar hundert Zerrknoten, Hundebälle und Intelligenzspiele. Gefühlte 1000 verschiedene Leckerlies, eine Radelbox für´s Lenkrad und ein Radelanhänger (für den Fall, dass sie "urplötzlich" zu Zweit sind), diverse Boxen und weiß Gott was noch alles!

 

Als der Tag endlich gekommen war (20.Dezember 2009), an dem wir unser „Mädchen“ heim holen durfte hat es tonnenweise Neuschnee gegeben. Die Fahrt zurück nach Bayern hat über 13 Stunden gedauert, Bella Befane (hier in der Familie nennen wir sie Paguera) , hat mir ganze 4x auf die Jeans gepinkel. Das war der Anfang von einer ganz innigen Mensch/Hund Beziehung, wie ich sie jedem Hunde Neuling nur wünschen kann.

 

So habe ich beschlossen, dieses Glück zu teilen. Sehr schnell stellte ich fest, dass ich nicht "irgendeine Cavalierdame" bekommen habe, Nein Bella Befane sollte sogar alle Voraussetzungen für eine vernünftige  VDH Zucht erfüllen. So beschloss ich mit dieser tollen, gesundheitlich einwandfreien, freundlichen Hündin zu züchten.

Im Jahr 2013 durften wir uns dann über die ersten Welpen unserer tollen Cavalier Hündin Bella Befane und dem Vater Quaterback vom Kaninchengarten freuen. 

Der "A-Wurf" war geboren. Adagio, Andrea und Andratx die allerersten " Lechwehr  Cavalierchen erblickten das Licht von Landsberg. Selbstverständlich  nach den Auflagen und Voraussetzungen des FCI, VDH und ICC.

 

Alles über die ersten 2,5 Jahre aus Bella Befane´s Jugend und über ihre Ausstellungen finden sie unter unserer ersten Cavalier Homepage www.cavalier-bella-befane.jimdo.com

 

Viel Spaß beim stöbern auf unseren Seiten und wir freuen uns, wenn sie einen freundlichen „Pfotenabdruck“ in unserem Gästebuch hinterlassen.

Lassen sie sich verzaubern vom Charm der Cavaliere. Vielleicht haben sie ja auch bald den innigen Wunsch mit einem echten „Lechwehr Cavalier" King Charles Spaniel ihr Leben zu teilen.

Dann freuen wir uns jederzeit auf ihre  unverbindliche Anfrage!

 

Cavalier King Charles Spaniel vom Lechwehr

Inhaber:

Anja Kettner

86899 Landsberg am Lech

anja.kettner@gmx.de
Tel. 08191/657647

mobil. 0179/7886568

 

 

FCI - VDH - ICC

Mitglied im:

Internationaler Club für Cavalier-King-Charles-Spaniel e.V.

- VDH - Verband für das Deutsche Hundewesen

Fédération Cynologique Internationale